Wasserstoff saubere Luft reines Wasser

Trinkwasserfilter Informationen

Trinkwasserfilter Informationen

Informationen √ľber Umkehrosmose-Trinkwasser-Filterger√§te

Directflow Trinkwasser-Filtergeräte ohne Tank

Durch eine gr√ľndliche Filterung auf Molekularebene befreien BestElements Umkehrosmose-Filterger√§te das Leitungswasser von Verunreinigungen wie z.B. Keimen, Bakterien und Viren, Medikamenten- und Drogenr√ľckst√§nden, Antibiotika, Hormonen, Nitraten, Pestiziden, Industriechemikalien, Schwermetallen, Chlor, Kalk u.v.am. Die Technologie der Umkehrosmose ist sogar in der Lage radioaktive Bestandteile zu entfernen. Die Verunreinigungen verbleiben nicht im Filterger√§t sondern werden als Abwasser nach au√üen gef√ľhrt.

Icons Wasserfilter

Gute Wasserfilter f√ľr reines Trinkwasser

Ca. 40-50 Stoffe werden nach Vorgaben der Trinkwasserverordnung im Trinkwasser getestet. Laut √∂ffentlicher Quellen k√∂nnen im Wasser ‚Äěleicht 1500 Stoffe anthropogenen Ursprungs‚Äú enthalten sein. Einschlie√ülich Belastungen aus Umweltgiften, Industrier√ľckst√§nde, G√ľlled√ľngung aus Massentierhaltung, Medikamente, Drogen, Hormone, Bakterien. Die WHO verlangt die Pr√ľfung von ‚Äě200 Stoffen wegen ihrer bekannten Auswirkung auf die Gesundheit‚Äú*. Von Bakterienalarmen und anderen Trinkwasseralarmen liest man √∂fter in den Pressemeldungen.

Hochwertige und sichere Umkehrosmose-Filtergeräte können diese Verunreinigungen aus dem Trinkwasser entfernen. Entfernt werden außerdem Bakterien, Viren, Kalk und viele weitere ungewollte Bestandteile. Inzwischen gibt es viele Modell von Umkehrosmose-Filtergeräten in verschiedenen Leistungs- und Preisklassen am Markt. Entscheidend bei diesen Filtergeräten sind Materialreinheit, Leistungswerte und langfristige Sicherheit… [mehr lesen]

Unterst√ľtzend kann die Bereicherung des Trinkwassers mit gasf√∂rmig gel√∂stem Wasserstoff als nat√ľrliches Antioxidans sein, um Freie Radikale in den Zellen zu binden und zu entfernen. Vitamine sind ebenfalls Wasserstoffverbindungen. In so genannten Heilquellen konnte ein erh√∂hter Gehalt an gasf√∂rmig gel√∂stem Wasserstoff nachgewiesen werden.

Diese Seite teilen, wähle dein Portal:

Titel

Nach oben