Chemikalien, Arzneimittel, Hormone, Blei, Mikroplastik und Nanoplastik im Wasser

Blei im Trinkwasser: Das sollten Sie dazu wissen

Besonders schädlich ist Blei für Säuglinge und Kleinkinder. Vor allem das sich entwickelnde Nervensystem kann durch die Aufnahme von Blei geschädigt werden. Auch die Intelligenzentwicklung und die Blutbildung können negativ beeinflusst werden.
Aber auch Erwachsenen kann bleihaltiges Trinkwasser schaden… Quelle https://praxistipps.focus.de/blei-im-trinkwasser-das-sollten-sie-dazu-wissen_133174

In unser Abwasser gelangen auch Chemikalien, Arzneimittel und Hormone.

Wenn die nicht richtig rausgefiltert werden, landen sie am Ende auch in unserem Trinkwasser.

Problematische Hormone sind zum Beispiel weibliche und männliche Sexualhormone wie Estradiol, Progesteron und Testosteron. Die haben schon in geringer Konzentration Auswirkungen auf den Körper. Welche genau, ist noch unklar. Möglicherweise könnte die Spermaqualität leiden und indirekt könnten möglicherweise Allergien gefördert werden… Quelle https://www.deutschlandfunknova.de/nachrichten/licht-und-membran-hormone-aus-trinkwasser-rausfiltern

BÖNNIGHEIM/ERLIGHEIM Notfall Abkochgebot wegen verunreinigtem Trinkwasser

Haushalte in Erligheim und Bönnigheim-Hofen sind dazu aufgefordert, Hahnenwasser vor der Verwendung abzukochen. Grund ist eine „mikrobiologische Grenzwertüberschreitung“, die bei einer Routineprobe festgestellt worden sei. Die Verunreinigung werde durch eine entsprechende Desinfektion mit Chlor – es könne deshalb riechen und das Wasser sei nicht für Aquarien geeignet… Quelle https://www.lkz.de/lokales/blaulicht_artikel,-abkochgebot-wegen-verunreinigtem-trinkwasser-_arid,639392.html

Das Wichtigste zu Mikroplastik und Nanoplastik im Grundwasser, Leitungswasser und in Wasserflaschen

Auch im Trinkwasser wurde schon Mikroplastik gefunden. Ist das ein Risiko für die menschliche Gesundheit… Bei guter Aufbereitung des Trinkwassers dürfte also kaum Plastik hinein gelangen… Ob Nanoplastik in der Natur in relevanten Mengen vorkommt und welche Folgen das für die Gesundheit der Menschen und anderer Lebewesen hätte, ist noch unklar… Quelle https://www.riffreporter.de/de/umwelt/plastik-trinkwasser-fakten

„Trinkwasser bitte abkochen“ – immer häufiger werden Bürger dazu aufgefordert

Viele Rohre sind ein halbes Jahrhundert alt und tragen Keime… Austausch einzelner Rohre reicht meist nicht aus… Hier können sich Keime und Bakterien bilden, wenn sich ein Biofilm dauerhaft festsetzt… In Schwaben mussten in den vergangenen zwei Jahren einige Gemeinden ihr Wasser chloren oder abkochen. Neben Bibertal auch Dinkelscherben, Gersthofen, Kammeltal oder Donauwörth… Finanzierung für die Kommunen oft schwierig… Sanierungen im zweistelligen Milliardenbereich für Wasser- und Abwasserrohre… Quelle https://www.br.de/nachrichten/bayern/marode-wasserversorgung-das-unsichtbare-milliardenproblem,SZZMFsL

Lösung für reines Trinkwasser

Trinkwasser-Filtergräte gegen Verunreinigungen

Kategorien: Pressemeldungen|

Diese Seite teilen, wähle dein Portal:

Nach oben