Wir atmen und essen und trinken, wir pflegen unseren Körper und unsere Wohnung. Und bei allem, was wir tun, nehmen wir Stoffe auf, die unserer Gesundheit schaden. Die Palette reicht von Pilzblockern in Putzmitteln über Schwermetalle in Textilfarben, von Mikroplastik in Kosmetika bis zu Hormonrückständen im Trinkwasser. Das Ergebnis ist die „innere Vermüllung des Menschen“. So zitiert Susanne Donner eine Toxikologin des Umweltbundesamtes… Quelle wissenschaft.de

Lösung für reines Trinkwasser Überblick

Trinkwasser-Filtergräte gegen Verunreinigungen