Filtertechnologie für saubere Luft reines Trinkwasser

Förderung für mobile Luftfilter, Luftreinigung gegen Aerosole, Erkrankungen durch Schadstoffe in der Luft

Wie hilft Luftreinigung gegen Aerosole?

Aerosole sind das Schreckensgespenst vieler Menschen, die sich durch Corona um ihre Gesundheit sorgen. Eine Alternative zu Masken in geschlossenen Räumen können Luftfilteranlagen sein. Nach eineinhalb Jahren Corona herrscht Einigkeit darüber, dass die Virusverbreitung über die Luft für viele Infektionen verantwortlich ist. Gunter Heinrich berät, wenn es um Themen wie Luftqualität und Luftfilterung geht. Er ist CEO von Air For You und forscht und entwickelt seit 25 Jahren an nachhaltigen Themen im Luft- und Wasserbereich. Er ist engagiert im Europäischen Ionisations Verband und ist Botschafter der KTI Initiative. Mit innovativen Technologien für Luftaufbereiter-Geräte will er beitragen, die Verbreitung des Virus zu minimieren… Quelle https://www.lustaufsleben.at/body-beauty/luftreinigung-aerosole-12197786

Luftverschmutzung größtes umweltbedingtes Gesundheitsrisiko

Bereits wenige Luftschadstoffe steigern Infarktrisiko. Wissenschaftler wissen es längst: Feinstaub, Stickoxide, Ruß und Ozon begünstigen schon in kleinen Mengen Schlaganfälle und koronare Herzkrankheiten… kurz bevor die WHO neue Grenzwerte für die Luftverschmutzung verkünden will. Klimawandel und Luftverschmutzung haben gemeinsame Ursachen und schaden damit mehrfach der Gesundheit… Quelle https://www.solarify.eu/2021/09/22/131-luftverschmutzung-groesstes-umweltbedingtes-gesundheitsrisiko/

Schadstoffe in der Luft

Mehrzahl der EU-Staaten überschreitet mindestens einen Grenzwert
Luftverschmutzung gilt als die größte von der Umwelt ausgehende Gesundheitsgefahr in der EU. Laut den aktuellsten Daten wurden 2019 dennoch in vielen Staaten Grenzwerte überschritten, auch in Deutschland… Die Menschen in weiten Teilen der Europäischen Union atmen nach Angaben der Umweltagentur EEA noch immer zu viele Schadstoffe ein. Die Konzentration von Luftschadstoffen sei in den meisten europäischen Staaten weiter zu hoch, teilte die in Kopenhagen ansässige Behörde am Dienstag mit… Quelle https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/luftverschmutzung-mehrzahl-der-eu-staaten-ueberschreitet-mindestens-einen-grenzwert-a-3ffd564e-0993-4932-adcb-b86d405a83cb

Luftschadstoffe auch unterhalb der Grenzwerte schädlich

Mehr Krankheits- und Sterbefälle durch Feinstaub und Stickoxide selbst bei niedrigen Belastungen
Feinstaub und Stickoxide aus den Abgasen von Verkehr, Haushalten und Industrie sind wichtige Quellen der Luftverschmutzung – und können krank machen: Eine erhöhte Belastung durch Feinstaub und Stickoxide schadet der Lunge und kann COPD und Lungenkrebs begünstigen, zudem fördert sie kindliches Asthma und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Weltweit führen Mediziner jährlich gut 4,5 Millionen Todesfälle direkt oder indirekt auf die Luftverschmutzung zurück. In Europa könnten 800.000 Todesfälle pro Jahr auf ihr Konto gehen… Quelle https://www.scinexx.de/news/medizin/luftschadstoffe-auch-unterhalb-der-grenzwerte-schaedlich/

Neue Studie belegt Erkrankungen durch Luftschadstoffe auch bei Einhaltung derzeitiger Grenzwerte: DUH fordert umgehende Verschärfung rechtlicher Vorgaben und sofortige Verbesserung der Luftqualität

Europäische Langzeitstudie belegt Zusammenhang zwischen Belastung mit Feinstaub und Stickstoffdioxid und schweren Erkrankungen wie Asthma, Lungenkrebs und Herz-Kreislauferkrankungen

DUH fordert umgehende Verschärfung europäischer Grenzwerte und verstärkte Anstrengungen zur Minderung der Luftbelastung
Luftschadstoffe stammen vor allem aus Verkehr, Industrie und industrieller Tierhaltung und können wirksam gemindert werden… Quelle https://www.presseportal.de/pm/22521/5022061

200 Millionen vom Bund Länder rufen Geld für mobile Luftfilter nicht ab

Der Bund hat Mitte Juli ein neues Förderprogramm gestartet, durch das mobile Luftreiniger in Kitas und Schulen unterstützt werden sollen. Doch von den seit zweieinhalb Monaten bereitstehenden Bundesmitteln haben die Länder einem Bericht zufolge noch keinen Euro eingesetzt. »Mittel wurden bislang nicht abgerufen«, hieß es in einer Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Grünenfraktion, über die die »Neue Osnabrücker Zeitung« berichtete… Quelle https://www.spiegel.de/politik/deutschland/coronapandemie-laender-rufen-geld-fuer-mobile-luftfilter-noch-nicht-ab-a-7d2ba406-a011-4768-a191-678ef83bf650

Luftfilter für reine Luft in Innenräumen

Mobile Luftfilter schützen mit effizienten Filterstufen

Diese Seite teilen, wähle dein Portal:

Titel

Nach oben