Fitter in Sport und Alltag mit H2 reichem Trinkwasser

Weniger Ermüdungserscheinungen dank H2 im Trinkwasser

Ein Booster für Läufer, Radfahrer, Ausdauersportler und Bewegung im Alltag

Sportliche Belastung und Muskelbelastung im Alltag werden erleichtert durch Trinkwasser, welches mit Wasserstoff angereichert wurde. Ein Pilotstudie aus Japan ermittelte eine unterstützende Wirkung von Trinkwasser, welches mit Wasserstoff angereichert wurde. Mit Wasserstoff angereichertes Trinkwasser wirkt sich laut dieser Studie unterstützend auf den Energiebedarf bei Muskelbelastung im aeroben Bereich aus.

Medizinische Forschung für bessere Muskelkraft

Vereinfacht kann man daraus ableiten, dass eine Regeneration der Muskeln dem Köper leichter fällt und man schneller wieder volle Einsatzbereitschaft zeigt. Ermüdungserscheinungen und Schwächeanzeichen scheine auf diese Weise geringer aufzutreten, wie Belastungstests und Blutproben ergaben. Mit der Studie wurden die positiven Wirkungen von wasserstoffreichem Wasser bei experimentellen und klinischen Krankheitszuständen beschrieben.

Mobile H2 Booster für unterwegs

Die Erzeugung von wasserstoffreichem Trinkwasser erfolgt durch s.g. Wasserstoffgeneratoren oder Wasserstoff-Booster. Während stationäre Generatoren nur Zuhause mit Stromanschluss betrieben werden können, ermöglichen mobile Wasserstoffbooster, das bereichernde Trinkwasser da zu erzeugen, wo man sich gerade aufhält, Zuhause, im Büro, oder beim Sport. Der Nachteil beim wasserstoffanreichern ist nämlich, dass das zusätzliche H2 nicht lange im Trinkwasser verbleibt, sondern wieder ausgast. Mobilitätbringt Vorteile und stets einen hohen Wasserstoffgehalt. Wasserstoffreiches Wasser hat nichts mit Sprudelwasser zu tun, auch wenn es beim Vorgang danach aussehen sollte. Wasserstoffreiches Trinkwasser ist stilles Wasser und sollte möglichst rein und gefiltert sein. Gute Wasserstoffbooster haben neben hohen H2-Sättigungswerten einen weiteren praktischen Nutzen: Man kann sie auch mit handelsüblichen Trinkwasserflaschen betreiben, in man die Flaschen über Kopf auf die Basiseinheit aufschraubt.

Quelle Aoki, K., Nakao, A., Adachi, T.: Auswirkungen des Trinkens von wasserstoffreichem Wasser auf die Muskelermüdung. doi.org/10.1186/2045-9912-2-12