Filtertechnologie für saubere Luft reines Trinkwasser

WHO gibt massiv verschärfte Empfehlungen für Leitlinien der Luftschadstoffe

Grenzwerte für Luftverschmutzung

Die WHO empfiehlt in neuen Leitlinien, Schadstoffe in der Luft stark zu reduzieren: Auch in niedriger Konzentration seien sie gesundheitsgefährdend. In Deutschland sind vor allem die Feinstaub- und Stickoxidwerte zu hoch.
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat nach mehr als 15 Jahren neue Leitlinien zur Luftqualität veröffentlicht. Sie enthalten Empfehlungen für neue Richtwerte bei verschiedenen Schadstoffen. Vor allem die Belastungen mit Feinstaub und Stickstoffdioxid (NO2) müssten demnach deutlich gesenkt werden.
Quelle: Tagesschau

Neue WHO Leitlinien (Jahresmittelwerte)

Als Feinstaub bezeichnet man Partikel mit einem aerodynamischen Durchmesser von weniger als zehn Mikrometer (µm) (PM10). Besonders kleine Partikel mit einem aerodynamischen Durchmesser von weniger als 2,5 µm (⁠PM2,5) stellen ein erhöhtes Risiko dar, weil sie tiefer in die Atemwege eindringen können.

Luftfilter für reine Luft in Innenräumen

Mobile Luftfilter schützen mit effizienten Filterstufen

Vor dem FilternVor dem Filtern

Sinnbildlich verfremdete Darstellung des Filtereffektes

Diese Seite teilen, wähle dein Portal:

Titel

Nach oben