Unter- und Oberschleißheim: Anwohner müssen Wasser abkochen

Anwohner in Unterschleißheim und Oberschleißheim bei München müssen aktuell das Leitungswasser abkochen. Hintergrund ist ein Ausfall der Wasserversorgung… Quelle https://www.charivari.de/muenchen/aktuell/unterschleissheim-oberschleissheim-anwohner-muessen-wasser-abkochen/10511054

Keime im Trinkwasser: Weilener mussten ihr Trinkwasser abkochen

Bei einer Wasserprobe habe das Gesundheitsamt des Landratsamtes eine Verunreinigung mit Keimen festgestellt… Das Gesundheitsamt habe deshalb festgelegt, dass ein Abkochgebot für Trinkwasser erforderlich ist. Die Keimbelastung… Quelle https://www.swp.de/suedwesten/landkreise/zollernalb/keime-im-trinkwasser-nach-starken-regenfaellen_-weilener-mussten-ihr-trinkwasser-abkochen-58488067.html

Gesundheitsämter geben Teilentwarnung. Keime im Trinkwasser: Abkochgebot gilt in immer weniger Orten

GUNZENHAUSEN/ROTH/ANSBACH – Die Gesundheitsämter Roth, Weißenburg-Gunzenhausen und Ansbach haben das Abkochgebot für Trinkwasser der Reckenberg-Gruppe (RBG) teilweise aufgehoben. Dies gilt für alle bislang betroffenen Gebiete der Landkreise Roth und Weißenburg-Gunzenhausen einschließlich Gnotzheimer Gruppe, Pfofelder Gruppe und Stadtwerke Gunzenhausen sowie für das Kommunalunternehmen Bechhofen. Auch die Bernloher Gruppe zieht nun mit der Entwarnung nach… Quelle https://www.nordbayern.de/region/roth/keime-im-trinkwasser-abkochgebot-gilt-in-immer-weniger-orten-1.11251877

REICHENBACH AM HEUBERG Trinkwasser kontaminiert

In Reichenbach am Heuberg im Kreis Tuttlingen ist das Trinkwasser verunreinigt. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe warnt davor, Leitungswasser zu trinken oder zum Kochen zu benutzen. Lediglich die Toilettenspülung könne benutzt werden… Quelle https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/tuebingen/trinkwasser-in-reichenbach-verunreinigt-100.html

Stilles Mineralwasser im Test: Hersteller stellt Produktion nach miesem Testergebnis ein

Verlierer im Mineralwasser-Test: Pestizide, falsche Werbemasche und fragwürdiges Bio-Siegel
Bei den Testverlierern hatte Stiftung Warentest gleich mehrere Kritikpunkte. Unter anderem konnte in dem Rieser Urwasser ein Pestizid-Abbauprodukt nachgewiesen werden. Zudem hält das Wasser den Grenzwert für Radium nur ganz knapp ein. Für Stiftung Warentest sind das Anzeichen, dass die Quelle nicht ausreichend geschützt ist, gesundheitlich seien solche Rückstände aber unbedenklich… Quelle https://www.ruhr24.de/service/mineralwasser-wasser-still-test-stiftung-warentest-2021-rieser-mangelhaft-discounter-deutschland-90876233.html

Stiftung Warentest: Ans Trinkwasser – Diese Wasserhähne geben Schadstoffe ab

Trinkwasser steht manchmal stundenlang im Hahn. Wie wirkt sich das auf seine Qualität aus? Die Stiftung Warentest hat das Wasser aus 15 Küchenarmaturen auf Schadstoffe getestet. Wasserhähne für die Küche geben oftmals zu viele Schadstoffe ans Trinkwasser ab. In einer Analyse der Stiftung Warentest („test“-Ausgabe 8/2021) war das bei zwei Dritteln von 15 untersuchten Küchenarmaturen der Fall – bei einigen auch noch nach vielen Wochen der Nutzung. Küchenarmaturen: Zwei Produkte fallen durch den Test Die Tester vergaben fünfmal die Note „gut“. Sieben Armaturen waren in Sachen Schadstoffen „befriedigend“, eine schnitt „ausreichend“ ab. Zwei waren „mangelhaft“… Quelle https://www.t-online.de/heim-garten/wohnen/id_90475814/stiftung-warentest-vorsicht-diese-armaturen-geben-schadstoffe-ans-trinkwasser-ab.html

Oberhausen: Anwohner sind von Trinkwasser irritiert – „Stinkt erbärmlich“

In einer Oberhausen-Gruppe fragte am Sonntag eine Bürgerin besorgt, warum denn das Trinkwasser so extrem nach Chlor rieche. Mit ihrer Beobachtung war sie nicht allein. Andere User bestätigen: „Es stinkt erbärmlich“, „Bei uns in Lirich schmeckt und riecht es auch eckelig noch nach Chlor“ und eine Frau meint: „Beim kalten Wasser geht es noch aber beim heißen/warmen Wasser kommt mir oft eine Chlorgeruchswolke entgegen. Beim Duschen kommt teilweise Hallenbadfeeling auf… Quelle https://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/oberhausen-leitungswasser-hochwasser-trinkwasser-chlor-rheinisch-westfaelische-wasserwerksgesellschaft-gestank-id232906109.html

Mineralwasser bei Stiftung Warentest: Note 6 – Hersteller stoppt die Produktion

Stiftung Warentest kritisiert bei den meisten Mineralwasser außerdem die Verpackung. Entweder ist das Wasser in schweren Glas- oder umweltschädlichen PET-Flaschen gefüllt. Hier lohnt es sich hin und wieder zum einfachen Leitungswasser zu greifen… Quelle https://www.heidelberg24.de/verbraucher/m

Wassertest Ergebnisse

Die grafischen Balken sind nicht im prozentualen Verhältnis abgebildet. Beim Beispiel Kupfer liegt das prozentuale Verhältnis zwischen Grenzwert und Messwert nach Filterung bei 99,78 %. Bei den Werten Blei oder Nitrit liegt das Ergebnis noch niedriger als bei diesem Test nachweisbaren Menge von 0,001 bzw 0,01 mg/ltr.

Originaltest einer Kundin nach Filterung mit BestElements Wasserfiltergerät

99,78%

Kupfer

Kupfer Grenzwert laut Trinkwasserverordnung 2,0 mg/ltr
Kupferwert nach Filterung 0,0044 mg/ltr

Blei

Blei Grenzwert laut Trinkwasserverordnung 0,01 mg/ltr
Bleiwert nach Filterung weniger als < 0,001 mg/ltr

Nickel

Nickel Grenzwert laut Trinkwasserverordnung 0,02 mg/ltr
Nickelwert nach Filterung 0,0013 mg/ltr

Nitrit

Nitrit Grenzwert laut Trinkwasserverordnung 0,5 mg/ltr
Nitritwert nach Filterung weniger als < 0,01 mg/ltr

Nitrat

Nitrat Grenzwert laut Trinkwasserverordnung 50 mg/ltr
Nitratwert nach Filterung weniger als < 0,2 mg/ltr

Natrium

Natrium Grenzwert laut Trinkwasserverordnung 200 mg/ltr
Natriumwert nach Filterung 9,6 mg/ltr

Sulfat

Sulfat Grenzwert laut Trinkwasserverordnung 250 mg/ltr
Sulfatwert nach Filterung 1,1 mg/ltr

Auf gleiche Weise werden Keime, Bakterien und Viren, Medikamenten- und Drogenrückstände, Antibiotika, Hormone, Pestizide, Industriechemikalien, Schwermetalle, Fluorid, Chlor, Kalk u. v. m. entfernt.

Drogenrückstände im Wasser

Lösung für reines Trinkwasser

Trinkwasser-Filtergräte gegen Verunreinigungen